Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wie lange sollte die Babywippe am Tag maximal zum Einsatz kommen?

Nuna BabywippenBei Babywippen handelt es sich um transportable Sitze, die durch Strampeln des Babys oder durch Anstoßen der Eltern in ein angenehmes Wiegen versetzt werden können. Die sanfte Bewegung sorgt bei Babys für Zufriedenheit und Geborgenheit und oftmals ebenso für einen seligen Schlummer. Für Eltern sind Babywippen einfach praktisch, weil sie in der Wippe ihr Kleines überall hin mitnehmen können. Doch leider gibt es immer wieder weniger gute Ansichten über eine Babywippe, die Eltern verunsichern. Ist eine Babywippe eine gute Möglichkeit, das Baby zu beruhigen und zugleich etwas Zeit für Erledigungen im Haushalt zu haben? Und vor allem: Wie lange darf Ihr Baby überhaupt in einer Babywippe liegen? Antworten auf diese Fragen und allgemein Wissenswertes über die Babywippe erhalten Sie in diesem Ratgeber.

Vorteile einer Babywippe

Wie lange sollte die Babywippe am Tag maximal zum Einsatz kommen?In leichter Schräglage fühlen sich die meisten Babys bei den sehr sanften Wipp-Bewegungen richtig wohl. Die Kleinen lieben es außerdem, wenn sie ihre Umwelt im Blick haben und alles beobachten können. Die Babywippe eignet sich hierfür hervorragend. Es ist für die Eltern außerdem sehr angenehm, die Hände ab und zu einmal frei zu haben.

Im Alltag kann es schließlich manchmal im wahrsten Sinne des Wortes recht belastend sein, das Baby unentwegt auf dem Arm tragen zu müssen. Die meisten Modelle der Babywippen lassen sich durch praktische Tragegurte ohne Probleme überall hin transportieren. Dadurch haben Sie die Hand öfter einmal frei, um so manche Arbeiten im Haushalt oder sonstiges zu erledigen.

Worauf Sie beim Kauf einer Babywippe achten sollten

Es ist ganz wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf von einer Babywippe ausführlich informieren und die verschiedenen Babywippen gründlich vergleichen.

Kriterium Hinweise
Material Achten Sie hierbei unbedingt auf eine stabile und hochwertige Verarbeitung. Zwar ist das Material von einer Babywippe weicher als eine formstabile Babyschale für das Auto, aber dennoch sollte es der Wirbelsäule ausreichend Halt geben und somit nicht zu weich sein.
Komfort Ein Sitzverkleinerer sollte außerdem vorhanden sein, damit das Köpfchen gestützt ist.

Sofern Sie gerne in der Babywippe Ihr Kind füttern wollen, ist es wichtig, dass diese eine zuverlässige Feststellfunktion besitzt und zudem in eine aufrechtere Position verstellbar ist.

Sicherheit Ein 3- oder 5-Punkt-Gurt sorgt für Sicherheit. Dieser sorgt je nach Bedarf am Unterkörper und/oder am Oberkörper für Halt. Dadurch besteht das Schaukelvergnügen und eine Bruchlandung wird verhindert.

Gute Babywippen sind GS-geprüft und tragen TÜV-Siegel. Achten Sie auch darauf, dass die Babywippe hinsichtlich der verwendeten Materialien geprüft ist und diese als unbedenklich eingestuft wurden.

Wie lange darf Ihr Baby in einer Babywippe bleiben?

Leider nicht ganz unkritisch sind Babywippen zu beurteilen. Orthopäden und Kinderärzte warnen vor Haltungsschäden und daher raten sie davon ab, die Kleinkinder in der Wippe zu lange liegen zu lassen. Tatsächlich sind Babywippen vor allem für Neugeborene problematisch, weil hierin auf die unteren Lendenwirbel der Druck zu groß werden kann. Doch wie bei nahezu allem im Leben gilt auch hier: Entscheidend ist das richtige Maß. In der Babywippe sollten Neugeborene am besten nicht länger als eine halbe Stunde liegen. Allerdings ist es noch besser, wenn Sie bis zum dritten Lebensmonat warten. Die Babywippe sollte aber auch dann nicht als ein Dauerparkplatz dienen.

Tipp! Somit ist ein Zeitraum für die Nutzung der Babywippe von einer halben Stunde bis hin zu maximal zwei Stunden ratsam. Wenn Sie sich also an ein gesundes Maß halten, erlangen Sie mit einer Babywippe viele Vorteile und den Alltag mit dem Kleinkind können Sie dann enorm erleichtern.

Vor- und Nachteile einer Babywippe

  • Entspannung und Beschäftigung für Ihr Kind
  • Sie haben etwas Zeit für sich und ihre Aufgaben
  • Babys sollten nicht zulange in einer Babywippe liegen

Fazit

Viele Eltern haben leider Bedenken davor, eine Babywippe zu nutzen. Allerdings sind diese Bedenken unbegründet, wenn Sie die Wippe vor allem maßvoll einsetzen und diese nicht als eine Dauerlösung ansehen. Halten Sie sich daher unbedingt an die ärztliche Empfehlung, Ihr Kind anfangs eine halbe Stunde und später höchstens zwei Stunden lang in der Babywippe zu lassen. Beachten Sie diese Einschränkungen, kann nichts gegen die Babywippe sprechen. Über die gelegentliche Entlastung werden nämlich nicht nur Sie sich freuen, denn die schaukelnde Abwechslung lieben auch die Kleinen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 3,98 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen